M.Sc. Molecular Life Sciences


Anbietende Fakultät: Biologisch-Pharmazeutische Fakultät

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprachen: Englisch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 31. Mai

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: Biologie, Biochemie/Molekularbiologie oder verwandte naturwissenschaftliche Studiengänge

Kurzbeschreibung der Inhalte:  Innerhalb dieses Masterstudiengangs wird den Studierenden die Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten in dem modernen, interdisziplinären Wissenschaftsfeld Molecular Life Sciences vermittelt: Hoch aktuelle Themen der Genetik, Zell- und Entwicklungsbiologie werden aufgegriffen und kritisch analysiert. Im Vordergrund der Analyse stehen dabei - sowohl theoretisch als auch praktisch - molekulare Netzwerkanalysen auf unterschiedlichen Ebenen (Genom, Proteom, Metabolom).

Bereits im ersten Studienjahr sind neben der Absolvierung von verpflichtenden Grundmodulen drei Aufbaumodule aus den Bereichen Entwicklungsbiologie, Zellbiologie, Molekulare Genetik, Systembiologie und Biophysik wählbar. Im zweiten Studienjahr werden dann durch die Belegung des Vertiefungsmoduls mit einem methodenbezogenen Praktikum und einer angeleiteten wissenschaftlichen Arbeit in einem Projektpraktikum die Kenntnisse in dem gewählten Spezialisierungsgebiet weiter vertieft.

Besonderheiten in Jena: Der M.Sc. Molecular Life Sciences zeichnet sich durch einen hohen Anteil praktischer Arbeiten und eigenständiger Projektarbeiten aus: Die Studierenden haben die Möglichkeit, wissenschaftlichen Studien und die Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse in Wort und Schrift (in englischer Sprache) eigenständig zu konzipieren und durchzuführen.

Berufliche Perspektiven: Die Absolventen dieses Masterstudiengangs sind sowohl für die Wirtschaft (insbesondere Biotechnologie) als auch für die Wissenschaft (Promotion) hervorragend gerüstet. Der Masterstudiengang qualifiziert für ein aufbauendes naturwissenschaftliches Promotionsstudium, insbesondere in den Bereichen Bioinformatik, Biochemie, Entwicklungsbiologie, Evolutionsbiologie, Genetik, Mikrobiologie, Molekulare Medizin, Molekularbiologie, Systembiologie und Zellbiologie, die an der Friedrich-Schiller-Universität sowie im In- und Ausland vertreten sind.

Zugangsvoraussetzungen: Ein B.Sc.-Abschluss in den Studiengängen Biologie und Biochemie/Molekularbiologie oder einem als gleichwertig anerkannten Studiengang. Die Zulassung zum Studium erfolgt aufgrund von Auswahlkriterien, die Abschlussnote und ein Bewerbungsschreiben berücksichtigen. Empfohlen werden gute Kenntnisse der englischen Sprache.

Die Zahl der Zulassungen ist begrenzt. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der vorhandenen Studienplätze, erfolgt durch den Prüfungsausschuss eine Auswahl nach folgenden Kriterien in der Rangfolge: 1. Abschlussnote, 2. wissenschaftliche Leistungen, 3. Motivation, 4. Praxiserfahrung.

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Bachelorzeugnis bzw. Transcript of records (falls Zeugnis noch nicht ausgestellt wurde)
  • detaillierte Notenübersicht mit min. 120 ECTS
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • ggf. Nachweise über wissenschaftliche Leistungen (wissenschaftliche Arbeiten, Publikationen, Forschungstätigkeit, Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland
  • ggf. Nachweise über eine studienrelevante ausgeübte Berufstätigkeit (Biologielaborant, Industrietätigkeit, etc.)
    Sprachkenntnissee:
  • ggf. Nachweis über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache (B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens oder Äquivalent)
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Prof. Dr. Maria Mittag
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Allgemeine Botanik und Pflanzenphysiologie
Am Planetarium 1
07743 Jena

Tel.: +49 3641 949201
Fax: +49 3641 949202

URL: www.mastermls.uni-jena.de/