M.Sc. Biochemistry


Anbietende Fakultät: Biologisch-Pharmazeutische Fakultät

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprachen: deutsch und englisch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 31. Mai

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: Biochemie/Molekularbiologie und gleichwertige naturwissenschaftliche Studiengängen
 

Kurzbeschreibung der Inhalte: Aufbauend auf biochemischen und molekularbiologischen Kenntnissen wird den Studierenden vertiefendes biochemisches Wissen vermittelt. Ansätze zur Anlayse von Biomolekülen sowie von zellulären Funktionen auf molekularer Ebene werden erlernt und angewendet. Die Einbindung von Konzepten und Methoden aus Bioinformatik, Biophysik, Chemie, Molekular- und Zellbiologie hat hierbei einen hohen Stellenwert.

Besonderheiten: Der Masterstudiengang Biochemistry zeichnet sich durch einen hohen Anteil an praltischen Arbeiten und eigenständigen Projekarbeiten aus. So sind innerhalb des gewählten Spezialiserungsgebietes (Biologische Chemie, Biochemie, Biophysik und theoretische Biologie, Molekularbiologie, Zellbiologie) sowohl ein methodenbezogenes als auch ein Projektpraktikum einer angeleiteten wissenschaftlichen Arbeit fester Bestandteil dieses Masterstudiums. So können die Studierenden durch eigenständige Konzeption und Durchführung von wissenschaftlichen Studien und die Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse in Wort und Schrift (insbesondere in englischer Sprache) ihre erlangten Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Berufliche Perspektiven: Die Absolventen erwerben neben den fachspezifischen wissenschaftlichen Fähigkeiten die kommunikativen Fertigkeiten zur Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse in der Öffentlichkeit und können durch die Möglichkeit eines Auslandssemesters auch internationale Erfahrungen sammeln. Der Masterstudiengang Biochemistry qualifiziert für ein aufbauendes naturwissenschaftliches Promotionsstudium, insbesondere in den Berreichen Biochemie, Biotechnologie, Molekularbiologie, Molekukargenetik, Naturstoffchemie, Strukutrbiologie und Zellbiologie. Darüber hinaus sind die Absolventen auch für berufliche Tätigkeiten in der Wirtschaft (insbesondere Biotechnologie) sehr gut ausgebildet.

Zugangsvoraussetzungen:

-          Mind. 3-jähriger Studiengang im Fach Biochemie oder Biologie mit Abschluss Bachelor of Science oder fachlich vergleichbaren berufsqualifizierenden Abschluss sowie eine besondere Eignung

-          Für eine Zulassung soll der erste berufsqualifizierende Abschluss von Studierenden im Bachelorstudiengang Biochemie mindestens mit der Gesamtnote 1,9 oder besser bewertet worden sein.

-          Bewerber anderer Fachrichtungen oder Bewerber deren Abschluss in der Gesamtnote schlechter als 1,9 jedoch mindestens mit 2,3 bewertet sind und die die Zugangsvoraussetzungen gemäß Absatz 2 im Übrigens erfüllen, können zugelassen werden,  wenn die Bewerbungsunterlagen eine besondere Eignung für den Masterstudiengang Biochemistry erkennen lassen.

-          Englischkenntnisse  müssen nicht nachgewiesen werden

N     Nachweis von insgesamt mindestens 60 Leistungspunkten in den Fächern Biochemie, Genetik und Zellbiologie sowie andere molekulare Fächer

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht mit mindestens 120 ECTS
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • Nachweise über wissenschaftliche Leistungen (wissenschaftliche Arbeiten, Publikationen, Forschungstätigkeit, Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland)
  • Nachweise über eine relevante ausgeübte Berufstätigkeit (Biologielaborant, Industrietätigkeit, etc.)
    Sprachkenntnissee:
  • ggf. Nachweis über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache (B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens oder Äquivalent)
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Prof. Dr. Berit Jungnickel
Professur für Zellbiologie
Institut für Biochemie und Biophysik
Hans Knöll Strasse 2
07745 Jena

E-Mail: master.biochemistry[at]uni-jena.de

URL: http://www.cellbiology.uni-jena.de/cms/index.php/aktuelles