Master of Politics


Anbietende Fakultät: Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Anbietendes Institut: Institut für Politikwissenschaft

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: zum Winter- und Sommersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. Dezember bis 15. Januar (Studienbeginn zum Sommersemester)
1. April bis 31. Mai (Studienbeginn zum Wintersemester)


Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: B.A. Politikwissenschaft und Studiengänge mit einem starken politikwissenschaftlichen Schwerpunkt

Kurzbeschreibung der Inhalte: Der Studiengang "Master of Politics" ist ein Aufbaustudium, der eine Gesamtleistung von 60 Leistungspunkten (ECTS) umfasst. Das Studienangebot ist modular aufgebaut. Einzelne Module setzen sich aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen, selbstständigen Studien und anderen Lehr- und Lernformen zusammen.
Das Studium soll den Kandidaten mit spezifischen Problemen des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, der deutschsprachigen politischen Theorie und Ideengeschichte sowie der deutschen Außenpolitik bzw. der Rolle der Bundesrepublik Deutschland in der internationalen Politik vertraut machen und seine Kenntnisse wissenschaftlich vertiefen.

Das Studium setzt sich aus 5 Modulen zusammen. Von den Wahlpflichtmodulen

  • Politische Systeme
  • Politische Theorie und Ideengeschichte
  • Vergleichende Politikwissenschaft
  • Außenpolitik und Internationale Beziehungen *Europäische Studien
  • Globalisierung
  • Internationale Organisationen

sind zwei Module (je 10 LP) zu absolvieren

Zusätzlich sind zwei Forschungsmodule (15 LP) zu belegen. Die Masterarbeit umfasst 25 Leistungspunkte.

Besonderheiten: Dieser nicht konsekutive, einjährige Masterstudiengang richtet sich an im Ausland Graduierte, die sich einen fachspezifischen und forschungsorientierten Zugang zur hiesigen Wissenschaftskultur verschaffen oder diesen vertiefen möchten.

Berufliche Perspektiven: Den Absolventen eröffnet sich neben der Möglichkeit einer weiteren Qualifizierung im Wissenschaftssystem (Promotion) ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern, insbesondere in den politiknahen Bereichen

a.) der Medien und Publizistik,
b.) der Parteien und Verbände,
c.) der zivilgesellschaftlichen, kirchlich-religiösen, entwicklungspolitischen und internationalen Organisationen,
d.) der öffentlichen Verwaltungen,
e.) der freien Wirtschaft,
f.) der Politikberatung und
g.) der politischen Bildung.

Zugangsvoraussetzungen: Erforderlich Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang ist ein überdurchschnittliches Studium an einer ausländischen Hochschule mit berufsqualifizierendem Abschluss (B.A.), vorzugsweise der Fachrichtung Politikwissenschaft, mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 240 LP (ECTS). Erforderlich sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (DSH). Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, entsprechend der Niveaustufe B2 des Europäischen Referenzrahmens.

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenuebersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
    Sprachkenntnisse:
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)


Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan 


Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

apl. Prof. Torsten Oppelland
Institut für Politikwissenschaft
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

E-Mail: torsten.oppelland[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 945403
Fax: +49 3641 945493

Institut für Politikwissenschaft
Dr. Sven Leunig
Studienfachberatung
Carl-Zeiß-Str. 3 (447)
07743 Jena

E-Mail studienberatungpw[at]uni-jena.de
Tel.:
+49 3641 - 945434
Fax: +49 3641 - 945432
Termine nach Vereinbarung per Mail

URL: http://www.powi.uni-jena.de/studium/studiengaenge/master-of-politics.html