M.Sc. / M.Ed. Wirtschaftspädagogik


Anbietende Fakultät: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 15. Juli

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: Bachelor oder äquivalenter Abschluss in einem wirtschaftspädagogischen Studiengang oder einem verwandten Studiengang im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten

Kurzbeschreibung der Inhalte: Der konsekutive, forschungsorientierte und berufsqualifizierende Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik (Business and Economics Education) bereitet die Studierenden darauf vor, verantwortungsvolle Lehr- und Steuerausgaben in Institutionen der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu übernehmen. Sie werden insbesondere dazu befähigt, berufliche Lern- und Bildungsbedarfe zu diagnostizieren und zu beurteilen, Ziele und Inhalte von beruflichen Bildungs- und Beratungsangeboten zu bestimmen und diese Angebote so zu gestalten, dass Lern- und Bildungsprozesse ermöglicht werden. Darüber hinaus werden sie dazu befähigt, die Entwicklung der Rahmenbedingungen der beruflichen Bildung im nationalen und internationalen Kontext (z.B. Schul- und Organisationsentwicklung, Lernortkooperation, Ordnungsmittel, Zertifikations- und Prüfungswesen) zu analysieren und begründete Vorschläge für deren Optimierung zu entwickeln.

Besonderheiten: Die Studierenden können zwischen zwei Studienrichtungen wählen. In der Studienrichtung I erfolgt eine Vertiefung und Spezialisierung in einem Teilbereich der Betriebswirtschaftslehre. In der Studienrichtung II erfolgt eine Vertiefung und Spezialisierung auf ein nicht-wirtschaftswissenschaftliches Unterrichtsfach des kaufmännischen berufsbildenden Schulwesens einschließlich der Didaktik dieses Faches. Beide Studienrichtungen enthalten berufspraktische Ausbildungselemente.

Berufliche Perspektiven: Der Abschluss dieses Studiengangs ermöglicht eine pädagogisch ausgerichtete Berufstätigkeit in den folgenden Feldern:

  • Berufliches Schulwesen,
  • Betriebliches Bildungs- und Personalwesen,
  • Berufliche Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft,
  • Bildungsverwaltung sowie
  • Bildungsmanagement, Bildungspolitik und Berufsbildungsforschung.

Dabei ist die Studienrichtung I primär sowohl auf das betriebliche Bildungs- und Personalwesen gerichtet, während die Studienrichtung II primär auf eine Lehrtätigkeit im staatlichen Beruflichen Schulwesen vorbereitet. Neben den genannten Tätigkeitsschwerpunkten kann der Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik auch zu Tätigkeiten in der akademischen Lehre sowie zu Tätigkeiten im Bereich der berufs- und wirtschaftspädagogischen sowie fachdidaktischen Forschung befähigen.

Zugangsvoraussetzungen: Bewerber müssen über ein abgeschlossenes Erststudium in einem wirtschaftspädagogischen Studiengang oder einem verwandten Studiengang mit einer Dauer von mindestens drei Jahren bzw. einem Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten und einer Note von 2,5 oder besser verfügen. Ausreichende Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind für den Studienerfolg notwendig. 

Im Erststudium müssen mindestens 35 LP in Betriebswirtschaftslehre, mindestens 15 LP in Volkswirtschaftslehre, mindestens 6 LP in Mathematik, mindestens 6 LP in Statistik, mindestens 26 LP in Wirtschaftspädagogik und mindestens jeweils 8 LP in "Betriebspraktischen Studien" bzw. "Schulpraktischen Studien" erworben sein. Zudem müssen in der Studienrichtung II mindestens 40 LP in einem nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfach des kaufmännischen berufsbildenden Schulwesens, dessen Studium in diesem Master-Studiengang fortgesetzt werden soll, erworben sein.

Ausländische Studienbewerber müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau der DSH-Prüfung (Stufe 2), dem TestDaF (TDN 4) oder ein anerkanntes Äquivalent nachweisen.

Deutsche Studienbewerber können ausreichende Englischkenntnisse über das Schulzeugnis nachweisen. Aus diesem muss hervorgehen, dass die Fremdsprache Englisch über mindestens 5 Jahre bis zum Abschluss, der zum Hochschulzugang berechtigt, absolviert wurde. Die Abschlussnote, ggf. die Durchschnittsnote der letzten zwei Jahre, muss mindestens die deutsche Note 4 (ausreichend) bzw. 5 Punkte sein. Alternativ können Studienbewerber ihre Englischkenntnisse wie folgt oder durch ein anerkanntes Äquivalent nachweisen:

  • Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • IELTS: 5.0
  • TOEFL: 80 (IBT)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Sonderblatt: Wahl der Studienrichtung und Nachweis über die Vorleistungen (Download)
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • ggf. Nachweise über fachlich relevante Praxiserfahrungen
    Sprachkenntnisse:
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache (Abiturzeugnis, IELTS 5.0, TOEFL 80 IBT, B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens oder Äquivalent)
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines vor-universitären Jahres), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung
Modulkatalog

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

Prof. Dr. Carmela Aprea
E-Mail: carmela.aprea[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 943330
Fax: +49 3641 943332

Julia Schultheis, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
E-Mail: julia.schultheis[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 943333
Fax: +49 3641 943332


URL: http://www.wipaed.uni-jena.de