M.Sc. Physik


Anbietende Fakultät: Physikalisch-Astronomische Fakultät

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

Immatrikulation: zum Winter- und Sommersemester möglich


Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. Dezember bis 15. Januar (Studienbeginn zum Sommersemester)
1. April bis 15. Juli (Studienbeginn zum Wintersemester)


Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf:
Physik oder verwandte Fächer

Kurzbeschreibung der Inhalte: Ziel dieses Masterstudiums "Physik" ist es, die Studierenden auf eine forschungsorientierte und wissenschaftsgestützte Berufstätigkeit vorzubereiten bzw. mit der fachwissenschaftlichen Ausbildung die Basis für weiterführende Ausbildungsprogramme innerhalb oder außerhalb der Hochschule zu legen. Während des Studiums erwerben die Studierenden vertiefte Kenntnisse in experimenteller und theoretischer Physik sowie eine Spezialausbildung in mehreren Teilgebieten der Physik. Sie werden befähigt, fachspezifische Forschungskonzepte auszuarbeiten, umzusetzen und komplexe physikalische Fragestellungen auch teildisziplinübergreifend zu analysieren und Lösungen hierfür zu erarbeiten.

Besonderheiten: Innerhalb des physikalischen Wahlfachbereichs wählen die Studierenden einen Vertiefungsbereich aus den Gebieten Astronomie/Astrophysik, Festkörperphysik/Materialwissenschaft, Gravitations- und Quantentheorie oder Optik, der im Umfang von mindestens 20 LP studiert wird und in dem auch die Master-Arbeit angefertigt wird. Daneben belegen die Studierenden ein oder zwei weitere physikalische Wahlfachmodule aus den vorgenannten Gebieten im Umfang von mind. 12LP (maximal 20LP), um eine breite physikalische Ausbildung zu gewährleisten.

Berufliche Perspektiven: Die Absolventen dieses Studiengangs verfügen über die fachlichen und überfachlichen Schlüsselqualifikationen (u.a. soziale Kompetenz, Teamfähigkeit), die für ein forschungsorientiertes und wissenschaftsgestütztes Berufsfeld erforderlich sind. Mit der fachwissenschaftlichen Ausbildung wird die Basis für weiterführende Ausbildungsprogramme innerhalb oder außerhalb der Hochschule gelegt.

Zugangsvoraussetzungen: Neben einem ersten berufsqualifizierendem Hochschulabschluss im Bereich Physik oder anderer fachlich einschlägiger Studienfächer sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 sind unverzichtbar. Bewerber nichtdeutscher Muttersprache benötigen spätestens zum Zeitpunkt der Immatrikulation einen Nachweis ihrer ausreichenden Deutschkenntnisse (DSH-2 oder Äquivalent) bzw. Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 gemäß Europäischem Referenzrahmen.

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

Absolventen des B.Sc. Physik der FSU:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung

Absolventen anderer Hochschulen:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • ggf. Abschriften oder Kopien von Arbeitszeugnissen
  • ggf. Nachweise über die im Zusammenhang mit dem Studium und dem angestrebten Vertiefungsbereich einschlägigen Tätigkeiten und Erfahrungen
    Sprachkenntnisse:
    ENTWEDER
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau DSH-2 oder Äquivalent (s.a. anerkannte Äquivalente)
    ODER
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original):  Bewerberinnen und Bewerber mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss aus der VRChina, der Mongolei oder Vietnam, müssen zusätzlich den Nachweis des Zertifikats der Akademischen Prüfstelle über die erfolgreiche Überprüfung der Studienleistungsnachweise beifügen.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung
Modulkatalog

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Zwätzengasse 3
07743 Jena

E-Mail: master[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 931126
Fax: +49 3641 931128

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Büro für studentische Angelegenheiten
Prüfungsamt Physik
Max-Wien-Platz 1
07743 Jena

E-Mail: ustudbuero-paf[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 947010
Fax: +49 3641 947002

Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze
AG Fachdidaktik der Physik & Astronomie
Max-Wien-Platz 1
07743 Jena

E-Mail:kh.lotze[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 947491
Fax: +49 3641 947492

URL: www.physik.uni-jena.de/Studium/Das+Studium+an+der+PAF.html