M.Sc. Geoinformatik


Anbietende Fakultät: Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät

Anbietendes Institut: Institut für Geographie

Ausrichtung: forschungs- und anwendungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 15. Juli

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: Geographie oder verwandte Fächer

Kurzbeschreibung der Inhalte: Die Geoinformatik ist international eine wichtige Wachstumsbranche. Ob öffentliche Verwaltung, Privatwirtschaft oder Umweltforschung, Methoden der Geoinformatik und Fernerkundung, die im M.Sc. Geoinformatik gelehrt werden, nehmen heute eine Schlüsselrolle in Planungs- und Entscheidungsprozessen ein. Herausragende Experten bereiten die Studierenden in Jena auf berufliche und wirtschaftliche Tätigkeiten in diesen Bereichen vor. Engagiertes Personal, praktische Übungen mit modernster Geräte- und Softwareausstattung, wertvolle Geländearbeiten und die Einbindung in laufende Forschungsprojekte sind Grundlage für den Erfolg unserer Studierenden.

Besonderheiten: Wahlweise kann der M.Sc. Geoinformatik integrativ oder mit einem Schwerpunkt in Fernerkundung oder Geoinformatik studiert werden. Unseren Studierenden ist es möglich, zwischen einer breiten Ausbildung und einer stärkeren forschungsbezogenen, spezialisierten Ausbildung zu wählen.

Berufliche Perspektiven: Absolventen des M.Sc. Geoinformatik gehen beruflichen und wissenschaftlichen Karrieren in Deutschland und auch international nach. Diese Alumni bilden auch für unsere Studierenden ein wertvolles Netzwerk, welches beim Einstieg ins Berufsleben und der Praktikumssuche hilfreich sein kann. Unsere Absolventen sind unter anderem tätig als:

  • GIS-Experten in kommunalen Einrichtungen und mittelständischen Firmen,
  • Wissenschaftler in nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen,
  • Experten für räumliche Datenanalyse und Umweltfernerkennung sowie
  • hydrologischen Modellierer   

Zugangsvoraussetzungen: Die Gesamtnote des Bachelors oder eines gleichwertigen Abschlusses soll mindestens "gut" sein. Ein Bewerbungsschreiben soll Motivation und Eignung darlegen. Eine Übersicht der bisherigen Tätigkeiten soll die mögliche Praxiserfahrung darstellen. Die Zahl der Zulassungen ist begrenzt. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der vorhandenen Studienplätze, erfolgt eine Auswahl nach folgenden Kriterien in der Rangfolge:

  1. Abschlussnote
  2. Praxiserfahrung
  3. Motivation

Deutsche Studienbewerber können ausreichende Englischkenntnisse über das Abiturzeugnis nachweisen. Aus diesem muss hervorgehen, dass die Fremdsprache Englisch auf Abiturniveau (inklusive Abiturprüfung mit mindestens 5 Punkten bzw. der Note "ausreichend") vorhanden ist.
Alternativ können Studienbewerber ihre Englischkenntnisse wie folgt oder durch ein anerkanntes Äquivalent nachweisen:

  • Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • IELTS: 5.0
  • TOEFL: 80 (IBT)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • ggf. Nachweise über fachlich relevante Praxiserfahrungen
  • ggf. Abschriften oder Kopien von Arbeitszeugnissen
    Sprachkenntnisse:
  • Nachweis von ausreichenden Englischkenntnissen
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für international Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original):  Bewerberinnen und Bewerber mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss aus der VRChina, der Mongolei oder Vietnam, müssen zusätzlich den Nachweis des Zertifikats der Akademischen Prüfstelle über die erfolgreiche Überprüfung der Studienleistungsnachweise beifügen.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: VR China (gaokao (高考)), Türkei (z.B.. YGS-LYS), Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test), und Vietnam

Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Zwätzengasse 3
07743 Jena

E-Mail:
Tel.: +49 3641 931126
Fax: +49 3641 931128

Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

PD Dr. Sören Hese
Institut für Geografie
Professur Fernerkennung
Löbdegraben 32
07743 Jena

E-mail:
Tel.: +49 3641 948873
Fax: +49 3641 948882

URL: http://www.mscgeoinf.uni-jena.de/