M.A. Literatur - Kunst - Kultur


Anbietende Fakultät: Philosophische Fakultät

Anbietendes Institut: Institut für Germanistische Literaturwissenschaft

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: zum Winter- und Sommersemester möglich


Bewerbungszeitraum für deutsche und internationale Bewerber/-innen:

1. Dezember bis 15. Januar (Studienbeginn zum Sommersemester)
1. April bis 15. Juli (Studienbeginn zum Wintersemester)


Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf:
Germanistische Literaturwissenschaft, Anglistisch-Amerikanistische Literaturwissenschaft, Romanistische Literaturwissenschaft, Russische Literaturwissenschaft, Südslawistische Literaturwissenschaft, Gräzistisch-Latinistische Literaturwissenschaft

Kurzbeschreibung der Inhalte: Der Masterstudiengang "Literatur - Kunst - Kultur" ist ein interdisziplinärer Studiengang. Er ermöglicht den Studierenden das vertiefte, forschungsorientierte Studium eines der Fächer Germanistische Literaturwissenschaft, Anglistisch-Amerikanistische Literaturwissenschaft, Romanistische Literaturwissenschaft, Russistische Literaturwissenschaft, Südslawistische Literaturwissenschaft oder Gräzistisch-Latinistische Literaturwissenschaft. Zugleich gibt er ihnen Gelegenheit, das Studium dieses Schwerpunktfachs mit ergänzenden Studien in den anderen Literaturwissenschaften, weiteren Wissenschaften von Künsten (Kunstgeschichte und Bildwissenschaft, Musikwissenschaft), Philosophie (Ästhetik, Kultur- und Medienphilosophie), Volkskunde/Kulturgeschichte, Geschichte und Klassischer Archäologie zu verbinden. Dabei kann jede/r Studierende eine individuelle Schwerpunktbildung vornehmen. So erhält sie/er die Fähigkeit, die Gegenstände eines philologischen Fachs im transnationalen Vergleich mit anderen Nationalliteraturen, im Zusammenhang mit anderen Künsten und Medien, in weiteren kulturgeschichtlichen und historischen Horizonten und mit einem geschärften ästhetischen, kultur- und medienphilosophischen Verständnis zu behandeln.

Besonderheiten: Die komparatistische, intermediale und interkulturelle Erweiterung und methodologische Vertiefung des Studiums der Literaturwissenschaft wird nicht allein im Rahmen einer einzelnen philologischen Disziplin betrieben, sondern durch Vertreter/innen der wissenschaftlich zuständigen Fächer verantwortet.

Berufliche Perspektiven: Der interdisziplinäre Master-Studiengang "Literatur - Kunst - Kultur" bereitet auf die Berufsfelder vor, in denen eine hohe literaturwissenschaftliche, ästhetische und allgemeine geistes- und kulturwissenschaftliche Kompetenz gefordert ist (Medien einschließlich Verlagswesen und Buchhandel, staatliche und nichtstaatliche Einrichtungen des kulturellen Lebens wie Kulturämter, Museen, Literaturhäuser, Volkshochschulen und andere Bildungswerke sowie die Kommunikations-, Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen der Wirtschaft). Zugleich vermittelt er die gründlicheren und breiteren Kenntnisse und die vertieften methodischen Fähigkeiten, die Voraussetzung für die Arbeit in der geistes- und kulturwissenschaftlichen Forschung sind.

Zugangsvoraussetzungen: Die Kenntnisse in mindestens zwei Fremdsprachen sind nachzuweisen: bei modernen Fremdsprachen auf dem Niveau B1 gemäß Europäischem Referenzrahmen, bei Latein und Griechisch in der Regel auf dem Niveau des Latinums bzw. Graecums. Ausländische Studienbewerber nicht-deutscher Muttersprache müssen Kenntnisse auf dem Niveau der DSH-Prüfung ("Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang") Stufe 2 nachweisen.

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. Nachweise über fachlich relevante Berufs- und Praxistätigkeiten
  • ggf. Nachweise über Forschungs- und/oder Studienaufenthalte im Ausland
    Sprachkenntnisse:
  • Nachweise über Kenntnisse in mindestens zwei Fremdsprachen (bei modernen FS: Niveau B1 gemäß Europäischer Referenzrahmen; bei Latein und Griechisch auf dem Niveau des Latinums bzw. Graecums)
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)


Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:


Master-Service-Zentrum


Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Dr. Alexander Löck
Institut für Germanistische Literaturwissenschaft
Lehrstuhl für Neuere und Neueste deutsche Literatur
Fürstengraben 18
07743 Jena

E-Mail: alexander.loeck[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 944224
Fax: +49 3641 944222

URL: http://www.glw.uni-jena.de/master_literatur_kunst_kultur.html