M.A. Kulturmanagement


Anbietende Einrichtungen: Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Philosophische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena (die Immatrikulation erfolgt an der HfM Weimar)

Ausrichtung: anwendungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: zum Wintersemester möglich

Bewerbungsfristen:

* Für diesen Studiengang gelten andere als die üblichen Bewerbungsmodalitäten der Friedrich-Schiller-Universität. Es gelten die Bewerbungsfristen der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Die Bewerbung erfolgt ebenfalls über ein Online-Bewerbungs-System der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar! Weitere Informationen finden Sie hier.*

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf: Interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement; andere geisteswissenschaftliche, kunst- und kulturwissenschaftilche, sozialwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche, rechtswissenschaftliche oder künstlerische Studiengänge

Kurzbeschreibung der Inhalte: Neben einer Spezialisierung in den Forschungs- und Anwendungsfeldern des Kulturmanagement sind Profilbildungen in den Bereichen Internationales Kulturmanagement und Volkskunde möglich. Ferner kann Kulturmanagement als Schwerpunkt in den M.A.-Programmen Musikwissenschaft und Musikpädagogik belegt werden. Hinzu kommt eine Schwerpunktsetzung in Hinblick auf einen konkreten Kulturbereich (Musik/Darstellende Künste; Museum/Soziokultur) bzw. auf einen konkreten Kulturraum (Ostmitteleuropa, Frankreich).

Im zweiten Studienabschnitt erfolgt eine Spezialisierung entweder auf den Bereich des interkulturellen/internationalen Kulturmanagements oder den Bereich Volkskunde. Die Studierenden werden im Rahmen von Projektseminaren und unter Einbeziehung ihrer gewählten Profilbildung in konkrete Praxisfelder eingeführt und erwerben wesentliche Voraussetzungen für spätere Berufsfeldorientierungen. Zusätzlich absolvieren sie ein entsprechend ausgerichtetes Praktikum.

Besonderheiten: Der Masterstudiengang Kulturmanagement an der HfM Franz Liszt Weimar zählt zu den profilierten Studien- und Forschungseinrichtungen des Faches. Er beteiligt sich mit Projekten, Symposien und gemeinsamen Studienprogrammen intensiv am internationalen Diskurs. Die thematischen Schwerpunkte der Arbeit des Studienganges umfassen kulturpolitische und kulturwissenschaftliche Fragestellungen wie auch kulturökonomische Themenbereiche. An den Studiengang angeschlossen ist als 'Übungsfirma' in unterschiedlichen kulturökonomischen Bereichen der Verein weim|art e.V.

Berufliche Perspektiven: Absolventen sind in der Lage, an kulturmanagerialen und insbesondere kulturpolitischen Prozessen im internationalen Kontext vor allem in Hinblick auf Fragestellungen ihres Kernfachs und Bezugsfelder ihrer ausgewählten Zielstruktur konstruktiv mitarbeiten und diese begleiten zu können. Eine spezifische Zielsetzung des Studienangebots besteht in der Befähigung zur Präsentation und Verhandlungsführung in interkulturellen und mehrsprachigen beruflichen Handlungsfeldern.

Wie die Erfahrungen der vergangenen Jahre gezeigt haben, ist der Bedarf des Arbeitsmarktes an Absolventen mit Schnittstellenkompetenzen in den beteiligten Disziplinen zwischen geistes- und wirtschaftswissenschaftlicher Orientierung überdurchschnittlich hoch.

Zugangsvoraussetzungen: Den üblichen Unterlagen (Bachelorzeugnis, Lebenslauf) ist ein Motivationsbrief beizufügen.

Studienordnung
Modulkatalog

Ansprechpartner für allgemeine und fachspezifische Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Frau Kerstin Gerth
Institut für Musikwissenschaft Weimar/Jena

E-Mail: kerstin.gerth[at]hfm-weimar.de
Tel.: +49 3643 555128
Fax: +49 3643 555130

URL: www.hfm-weimar.de/932/