M.A. Bildung - Kultur - Anthropologie


Anbietende Fakultät: Fakultät der Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Anbietende Institute: Institut für Bildung und Kultur, Institut für Soziologie, Institut für Germanistische Literaturwissenschaft, Institut für Altertumswissenschaften, Bereich Volkskunde/Kulturgeschichte, Theologische Fakultät

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche Bewerber/-innen:

1. April bis 15. September
(Bewerbungen die zwischen dem 16. August und dem 15. September eingehen, werden erst Anfang Oktober entschieden.

Bewerbungszeitraum für internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 15. Juli                           

Baut auf die folgenden grundständigen Studiengängen auf: Erziehungswissenschaft, Philosohpie, Religionswissenschaft, Soziologie, Sozialkunde, Altertumswissenschaft, Christentum in Kultur, Geschichte und Bildung, Germanistik, Politikwissenschaft, Volkskunde/ Kulturgeschichte, Theologie oder das erste Staatsexamen für das Lehramt (Sek. I oder Sek. II) 

Kurzbeschreibung der Inhalte: Der Master-Studiengang "Bildung - Kultur - Anthropologie" wird seit dem WS 2008/09 durch das Institut für Bildung und Kultur angeboten. Der Studiengang ist mit seinem fachlichen Kern zugleich erziehungswissenschaftlich fokussiert und interdisziplinär (Germanistik, Kulturwissenschaft, Theologie, Soziologie, Altertumswissenschaft, Politikwissenschaft) angelegt. Durch seine hermeneutische Zugangsweise ist er einem modernen Verständnis von Kultur- und Geisteswissenschaften verpflichtet.

Sein Ziel besteht in der Erkenntnis der fundamentalen Bedeutung, welche das Bildungsdenken in seiner historischen Entwicklung für das moderne Selbstverständnis von Menschen hat, wie es konzeptionell und normativ Entwicklungs- und Lernprozessen zugrunde gelegt wird, die gesellschaftlich, kulturell aber auch individuell ausgelöst und organisiert werden.

Bildung wird dabei als eine Herausforderung verstanden, die durch den normativen Anspruch der Aufklärung ihre entscheidende Zuspitzung erfahren hat: der auf sich selbst verwiesene "freie" Mensch steht vor der Aufgabe, sich reflexiv zu seinen Begrenzungen und Möglichkeiten zu verhalten und in diesem Rahmen eine entsprechende Urteilsfähigkeit als handlungsleitend zu begründen.

Berufliche Perspektiven: Das Studium dient der Vorbereitung auf berufliche Tätigkeiten, die auf Analyse, Kritik und Konstruktion von Konzeptionen von Bildung, Kultur und Anthropologie angewiesen sind. Der Studiengang bietet zum einen Qualifikationen für verantwortliche Positionen im Bereich der kulturellen und sozialen Bildung. Neben den Lehrveranstaltungen mit überschaubaren Teilnehmerzahlen (max. 30 Personen) ist ein begleitendes und betreutes Praktikum fester Bestandteil des Stundenplans.

Zum anderen dient er als Vorbereitung auf das Promotionsstudium und Tätigkeit in akademischen Forschungsprojekten. Der Studiengang steht in enger Verbindung zu dem Forschungszentrum Laboratorium Aufklärung, dem Kolleg Globale Bildung, dem Netzwerk World Education Fellowship Germany/Jena - Research and Development und anderen.

Zugangsvoraussetzungen: Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses. Voraussetzung ist ebenfalls der Nachweis von zwei modernen Fremdsprachen, von denen eine mindestens auf Abiturniveau (B2) nachzuweisen ist. Neben dem tabellarischen Lebenslauf ist auch ein kurzes Essay (2 Seiten) zu den Erwartungen an den Studiengang den Unterlagen beizufügen.

Der Masterstudiengang ist zulassungsbeschränkt.
Übersteigt die Zahl der Bewerber/-innen die zur Verfügung stehenden Studienplätze, so erfolgt die Auswahl nach Maßgabe der fachlichen Befähigung. Maßgebliche Kriterien für die Beurteilung der fachlichen Befähigung sind die Abschlussnote (bzw. des zum Zeitpunkt der Bewerbung dokumentierten Leistungsstandes) in dem für den Masterstudiengang qualifizierenden Studium und eine Beurteilung des Erwartungsschreibens.

 Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Motivationsschreiben (kurzer Essay, ca. 2 Seiten)
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit  mind. 140 LP sowie Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. Nachweise über wissenschaftliche und praktische Erfahrungen
    Sprachkenntnisse:
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
  • Nachweis einer modernen Fremdsprache auf Abiturniveau (Niveau B2 gemäß Europäischer Referenzrahmen)
  • Nachweis über Kenntnisse einer zweiten modernen Fremdsprache (keine Niveauangabe)
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder aus der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum


Ansprechpartner für fachspezifische Fragen:

Prof. Dr. Dr. Ralf Koerrenz
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Bildung und Kultur
Lehrstuhl für Historische Pädagogik und Globale Bildung
Am Planetarium 4
07737 Jena

E-Mail:
ralf.koerrenz@[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 945331
Fax: +49 3641 945312


Dr. Annika Blichmann
Am Planetarium 4
07743 Jena
E-Mail: annika.blichmann[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 945335

Studiengangskoordination für den Master:
master-bka[at]uni-jena.de

URL: www.ibk.uni-jena.de/Master_Bildung_Kultur_Anthropologie.html