M.A. Angewandte Ethik und Konfliktmanagement


Anbietende Fakultät: Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Anbietendes Institut: Bereich Ethik in den Wissenschaften/Ethikzentrum

Ausrichtung: forschungsorientiert

Unterrichtssprache: Deutsch

Immatrikulation: nur zum Wintersemester möglich

Bewerbungszeitraum für deutsche Bewerber/-innen:

1. April bis 15. September

Bewerbungszeitraum für internationale Bewerber/-innen:

1. April bis 15. Juli


Baut auf die folgenden grundständigen Studiengänge auf:
Politikwissenschaften, Philosophie, Theologie, Pädagogik (Erziehungswissenschaften), Kommunikationswissenschaften oder gleichwertige Studiengänge

Kurzbeschreibung der Inhalte: Dieser Masterstudiengang bietet eine umfassende Auseinandersetzung mit Methoden, Fragestellungen und Positionen der angewandten Ethik. Zugleich erwerben die Studierenden die Kompetenz, ethische Probleme sorgfältig zu analysieren und eigenständig zu beurteilen. Im zweiten Jahr werden hierzu vertiefend ein Forschungs- und ein Praxismodul angeboten.

Besonderheiten: Ein Schwerpunkt liegt auf der Medizin-, Wirtschafts- und Umweltethik. Es besteht auch die Wahlmöglichkeit weiterer Bereichsethiken (z.B. Sport- und Medienethik).

Berufliche Perspektiven: Die Absolventen des Studiengangs sind neben Tätigkeiten in Unternehmen z.B. im Bereich der Unternehmenskommunikation auch für Tätigkeiten in Stiftungen und Verbänden in Akademien in staatlicher und kirchlicher Trägerschaft sowie für journalistische Tätigkeiten befähigt. Daneben bietet sich die Möglichkeit für eine wissenschaftliche Laufbahn in diesem interdisziplinären Wissenschaftsfeld.

Zugangsvoraussetzungen: Die Zahl der Zulassungen ist insgesamt auf 25 begrenzt. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der vorhandenen Studienplätze, erfolgt eine Auswahl durch persönliche Gespräche nach folgenden Kriterien in der Rangfolge:

1. Abschlussnote
2. Ethische Vorbildung
3. Motivation

Den Bewerbern wird empfohlen, ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache nachzuweisen.

Notwendige Bewerbungsunterlagen (über den konventionellen Postweg zu schicken)

  • unterschriebener Antrag auf Zulassung zum Masterstudium (wird am Ende der Online-Bewerbung generiert)

Notwendige Bewerbungsunterlagen (als PDF über das Online-Bewerbungsportal hochzuladen)

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses (sofern zum Bewerbungszeitpunkt bereits vorhanden)
  • detaillierte Notenübersicht des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit Angabe einer Durchschnittsnote
  • bei ausländischen Studienabschlüssen: Nachweis des von der Hochschule verwendeten Notensystems
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung
  • ggf. Nachweise über wissenschaftliche und praktische Erfahrungen
    Sprachkenntnisse:
  • ausländische Bewerber/-innen müssen einen Nachweis ihrer Deutschkenntnisse anhand DSH-2 oder eines Äquivalents einreichen
  • ausreichende Englischkenntnisse werden empfohlen - ein Nachweis ist nicht erforderlich
    Zusätzliche Bewerbungsunterlagen für internationale Studenten:
  • APS-Zertifikat (im Original): Bei Hochschulabschlüssen aus der Mongolei, Vietnam oder der VR China.
  • Nachweis über Hochschulaufnahmeprüfung: Iran (seit 2011keine Hochschulaufnahmeprüfung, dafür Nachweis eines voruniversitären Jahr), Republik Korea/Südkorea (Scholastic Ability Test)

Studienordnung 
Modulkatalog und Musterstudienplan

Ansprechpartner für allgemeine Fragen zum Studium und dem Bewerbungsverfahren:

Master-Service-Zentrum

Ansprechpartnerin für fachspezifische Fragen:

Antje Klemm
Lehrstuhl für Angewandte Ethik
Ethikzentrum
Zwätzengasse 3
07743 Jena


E-Mail: antje.klemm[at]uni-jena.de
Tel.: +49 3641 945803
Fax: +49 3641 945802

URL: www.ethik.uni-jena.de